Meldungen

Beatrice Egli: Glücksgefühle

Frank Lukas - Unbedingt: Hier bestellen!

Beatrice Egli sieht gut aus und besitzt eine Stimme die zum Schlager passt, wie der Honig zur Biene – eine zuckersüße Kombination. Ja, die schweizer Sängerin hatte bei DSDS – Deutschland sucht den Superstar mit Schlager Millionen TV-Zuschauer begeistern können und stand schlussendlich mit Recht auf dem Siegertreppchen der RTL-Casting-Show.

Mit Glücksgefühle, ihrem brandneuen Album, das nur knapp eine Woche nach ihrem grandiosen Sieg bereits im Handel erhältlich ist, will Beatrice Egli nun zusammen mit Dieter Bohlen, der ihr alle Titel (in Kooperation mit Oliver Lucas) sprichwörtlich auf den Leib geschrieben hat, zum einen die Schlagerwelt erobern und zum anderen an diese Erfolge anknüpfen.

Nachdem Dieter Bohlen in letzter Zeit wieder verstärkt im Segment „Schlager“ unterwegs war – erst schrieb und produzierte er für Andrea Berg, später ebenfalls für Semino Rossi, hat er die Zügel auch bei Beatrice Egli nicht aus der Hand gegeben und den Silberling „Glücksgefühle“ innerhalb kürzester Zeit aus dem Boden gestampft – und genau da liegt das Problem … ein wenig mehr Zeit hätte dem Studioalbum sicherlich gut getan.

Die Songs sind textlich gesehen zwar ganz okay, aber sie klingen irgendwie alle sehr ähnlich. Damit ist das Klischee vom „Schlagereinheitsbrei“ wieder auf Schlimmste bedient worden. Die Melodie von „Verlieben, verloren, gelacht und geweint“ klingt so stark nach Wolfgang Petry meets Jürgen Drews, dass man dazu neigt mal den Text von Petry oder „Irgendwann, Irgendwo, irgendwie seh’n wir uns wieder“ mitzusingen. Keine eigenen Ideen Herr Bohlen? Ebenso bekannt dürfte einem „Ja, wenn Du denkst“ vorkommen. Hier treffen dann Gunter Gabriel und Marc Pircher aufeinander. Mit „Ist doch alles egal“ covert Bohlen sich dann sogar selbst. Der Song findet sich auch auf dem aktuellen Album von Matthias Reim wieder. Ansonsten finden sich bei vielen Songs jede Menge Anleihen von Modern Talking und C.C. Catch – leider immer noch mächtig ideenlos!

„Mein Herz“ – der Siegertitel, „Jetzt und hier für immer“, „Das mit Dir“, „Unzertrennlich“ und „Zum Teufel mit Dir“ heben sich glücklicherweise ein wenig von den anderen Titeln ab und dadurch gewinnt das Album auch immer mal wieder an Fahrt. Jedoch schaffen auch sie es nicht wirklich, das ansonsten lieblos produzierte Album aus der Mittelmäßigkeit zu holen!

Leider, leider wurde hier eine große Chance vertan. Klar, das Album musste raus, innerhalb kürzester Zeit sollte der DSDS-Gewinner ran an den Konsumenten gebracht werden. Alle denken halt wirtschaftlich; die 500.000 Euro für Egli, die Produktionskosten und, und, und – müssen ja so schnell wie möglich wieder zurück in die Kasse fließen. Aber um welchen Preis? Beatrice Egli ist (schade drum) letzten Endes die Leidtragende. Mit ihrem außergewöhnlichen Talent; sie hat das gewisse Etwas, kann begeistern – lebt und liebt den deutschen Schlager, wird mit einem eher unterdurchschnittlich produzierten „Auf-die-Schnelle-Album“ abgespeist und regelrecht verheizt. Warum nur? Hoffentlich wird’s beim nächsten Album besser – verdient hätte sie’s!

Anspieltipps: „Mein Herz“, „Das mit Dir“ und „Unzertrennlich“

Beatrice Egli: Glücksgefühle
Albumtitel: „Glücksgefühle“
Künstler: Beatrice Egli
Format: CD & Digital
Veröffentlicht: 2013
Label: Polydor (Universal)

Bestellen / Download:

Beatrice Egli - Glücksgefühle: Hier bestellen!Beatrice Egli - Glücksgefühle: Hier bestellen!
Beatrice Egli - Glücksgefühle: Hier bestellen!Beatrice Egli - Glücksgefühle: Hier downloaden!

Trackliste:

01. Mein Herz
02. Jetzt und hier für immer
03. Verlieben, verloren, gelacht und geweint
04. Ich geb Dir mein Ehrenwort
05. Ist doch alles egal
06. Ja, wenn Du denkst …
07. Flieg nicht so nah ans Licht
08. Unzertrennlich
09. Das mit Dir
10. Diese Nacht hat 1000 Stunden
11. Zum Teufel mit Dir
12. Tausend Mal

Frank Lukas - Unbedingt: Hier bestellen!
Über Dirk Neuhaus (951 Artikel)
Er gehört zur Stammbesetzung von Hit-Oase.de und schreibt News, verfasst Specials, Konzertberichte sowie CD-Besprechungen.