Meldungen

Schlagerparty die Sechste bringt das HR-Treff-Zelt zum Kochen

Tickets bei www.eventim.de

Klassestimmung auch bei der Aufzeichnung zur 6. Schlagerparty im HR-Treff am 22. Juni 2013 gegen Abend in Kassel. Wie immer trafen sich dort die Freunde des Deutschen Schlagers und lauschten den vielen Schlagerstars, die ein Potpourri der Guten Laune zündeten. Der 53. Hessentag in Kassel goes Schlager!

Noch einmal erklang ein freundliches „Hello Again“ durch die charmanten und überaus kompetenten Moderatoren Isabel Varell und Dieter Voss. Es hieß wieder einmal Party, und nochmals Party. Die Gästeschar der angereisten Interpreten und Bands war breit gefächert und somit war für jeden Musikfan etwas dabei.

Jean-Michel Aweh (Supertalent-Gewinner 2012) brachte gleich zu Anfang die Sonne mit und verzichtete an diesem Abend sogar auf sein über Alles geliebtes Klavier. Er wollte sich seinen Fans einfach mal „pur“ – extravagant und hautnah, präsentieren. Sein Leitsatz: Gezeichnet von meinen Narben – Geschichten auf meiner Haut – ich bin ruhig, aber innerlich laut. Man erfährt durch seine Musik auch viel über den Menschen Jean-Michel Aweh.

Jean-Michel Aweh: Photo-Credit by Christine Kröning

Kein Kopfweh hatte zum Glück die wunderbare Entertainerin Ireen Sheer, die nicht nur mit ihrer Stimme überzeugt. Ihr Temperament und die Lust am Performen sind klasse und gerne möchte man mit ihr zusammen „Die Zeit zurückdrehen“. Live ist sie eine großartige entertainerin – die Zeit muss sie nicht zurückdrehen – wir lieben sie zu jeder Zeit!

Ireen Sheer: Photo-Credit by Christine Kröning

Den besten Moment scheint Michelle derzeit wirklich gefunden zu haben. Sie präsentierte sich sehr glücklich und sprach nicht nur musikalisch von ihrer „Großen Liebe“. Sie scheint in der Tat auch privat gefunden zu haben, was man ihr von Herzen gönnte. Sie ist eine der erfolgreichsten Sängerinnen der deutschen Schlagerszene – was sie auch im HR-Treff beim Hessentag 2013 in Kassel wieder äusserst eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Michelle: Photo-Credit by Christine Kröning

Das Leben ist schön, die Textzeile nimmt man Nino de Angelo sofort ab, wenn man ihn auf der Bühne erlebt. Es gab für ihn viele Höhen und Tiefen in seiner Karriere, aber jetzt scheint er mit sich und seinem Leben tatsächlich in Einklang zu sein. Für Isabel Varell ist er soundso der beste Sänger Deutschlands und das ohne „Heiligenschein“.

Nino de Angelo: Photo-Credit by Christine Kröning

Der Shootingstar des vergangenen Jahres ist zweifelsohne Linda Hesse. Mit ihrem Radio-Hit „Ich bin ja kein Mann“ eroberte sie binnen kürzester Zeit die deutsch Airplay-Charts (konservativ) und schaffte auch mit ihrem album eine „Punktgenaue Landung“. Deshalb möchte man ihrem musikalischen Aufruf „Komm bitte nicht“ erst gar nicht folgen, denn man kann sicher sein, dass da noch Vieles folgen wird!

Linda Hesse: Photo-Credit by Christine Kröning

Heimspiel hatte sozusagen Michael Heck – der Komponist und Sänger mit viel „Country“ im Herz. Seine meist im country-angehauchten Songs, die berühren einen sehr. In Kassel jedoch präsentierte er sich mit all seiner Vielseitigkeit. Pop Meets Classic ist seine neueste Version. Überaus gelungen … im HR-Treff präsentierte er eine Medley bekannter Songs der 1970- und 1980er Jahre. Es herrschte minutenlang eine ausgelassene Partystimmung im HR-Treff-Zelt!

Michael Heck: Photo-Credit by Christine Kröning

„Männer sind so“ meinte DSDS-Gewinner Thomas Godoj, der stets seinen Weg gegangen ist, ohne sich beirren zu lassen. Er stellte immerhin sein bereits 4. Studioalbum vor. Liebevoll und echt klingen seine Songs. Ehrlich und mit einem kleinen Augenzwinkern. Ein grandioses Album, welches man nur empfehlen kann!

Thomas Godoj: Photo-Credit by Christine Kröning

Isabel Varell suchte nach Kitsch, wobei man sich tatsächlich fragte; was bedeutet an sich das Wort Kitsch? Man einigte sich dann in der Runde auf liebevolle Andenken mit denen man vielleicht eine besondere Erinnerung verbindet. Also überhaupt nicht negativ, sondern positiv so wie Isabel sich selber auch stets gibt.

Isabel Varell: Photo-Credit by Christine Kröning

Sie verbreiten derzeit überall Partylaune – die sechs jungen Musiker aus München namens Voxxclub. Die A-Capella-Boy-Group überzeugt mit rockig poppiger Volksmusik und tollen Stimmen. Jeder der Burschen hat eine abgeschlossene Gesangsausbildung genossen. Das Pulikum in Kassel hing rehelrecht an ihren Lipen und folgte sehr gerne ihrem Aufruf „Wir gehen noch lang ned ins Bett“.

Voxxclub: Photo-Credit by Christine Kröning

Maria Levin hat nicht nur „Samt auf ihrer Haut“, sondern auch eine fantastische Stimme und eine außerordentliche Ausstrahlung. Sie bringt ganz neue Klangfarben in die Schlagerwelt. Poetische Texte, autobiografische Songs zeichnen sie aus. Levin verfügt über eine angenehme Bescheidenheit und Eleganz.

Maria Levin: Photo-Credit by Christine Kröning

Papa goes Mambo und auch bald zusammen auf Tour. Die Rede ist von Marc Marshall. Er singt Klassik, Jazz, Kirchenlieder und geht bald mit seinem Vater, Tony Marshall, gemeinsam auf Tour. Auf die Frage von Isabel Varell: „Oh, musste dann auch Schöne Maid singen?“, antwortete er: „Nein, ich darf das singen!“ Marshall ist ein sehr vielseitiger Künstler mit einer fantastischen Stimme. Man darf also auf die gemeinsame Papa-Sohn-Tour sehr gepannt sein!

Marc Marshall: Photo-Credit by Christine Kröning

Seifenblasenkunst und Live-Gesang, ein einmaliges, wie originelles Showkonzept boten Zyculus & Stefan. Sänger Stefan Heim sang mit unverwechselbarer Stimme „You Raise Me U“, während Kollege Zyculus dazu filigrane Seifenblasenkunst zelebrierte. Ganz großes Kino – hier spreche ich sehr gerne eine Empfehlung aus, sich einmal die Show der Beiden anzuschauen.

Zyculus & Stefan: Photo-Credit by Christine Kröning

Ausgestrahlt wird die 6. Schlagerparty am Montag, den 29.07.13, um 21.00 Uhr im HR Fernsehen!

Tickets bei www.eventim.de