Meldungen

Willkommen bei Carmen Nebel meldet sich aus der Sommerpause zurück

Made In Germany: Hier bestellen!

Mit einer Starbesetzung startete die beliebte Moderatorin Carmen Nebel ihre erste Willkommen bei Carmen Nebel-Show nach der Sommerpause – zudem erstmalig aus der Essener Grugahalle. Während der Sendung gab es den traditionellen Spendenaufruf zugunsten der deutschen Krebshilfe.

Man darf es vorweg nehmen, die Summe vom Vorjahr von 2,5 Mio. Euro wurde sogar noch getoppt. Am Ende belief sich die Spendensumme auf stolze 2.603.649.00 Euro. Daran beteiligt waren neben den Zuschauern vor dem Bildschirm alle teilnehmenden Stars der Sendung sowie prominente Sportler wie Fatime Bajramaj, Steffi Jones, Olaf Thon, Willi (Ente) Lippens, Neven Subotic, Essener Jugendmannschaften.

Alles bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ stand also im Zeichen der guten Sache und anlässlich des 50-jährigen Bestehens des aktuellen Sportstudios, moderierte Katrin Müller-Hohenstein souverän das legendäre Torwandschiessen, welches ebenfalls zugunsten der Krebshilfe nach Essen in die Grugahalle verlegt wurde.

Bunt, moderner und mit mehr Unterhaltung war die Sendung ausgestattet. So hatte es Carmen Nebel am Anfang der Sendung versprochen – und sie hat Recht behalten.

André Rieu: Photo-Credit by Christine Kröning

André Rieu eröffnete die Show mit für ihn völlig neuen Klängen. Der Walzerkönig outete sich als absoluter ABBA-Fan und verkündete, dass er neben traditionellen Walzerklängen eben auch eine CD mit ABBA-Songs aufgenommen hätte. Der Erfolg gab ihm absolut recht, klasse interpretiert von ihm und seinem Johann Strauss Orchester.

Maite Kelly, inzwischen selbst Botschafterin der deutschen Krebshilfe, besang eine Hommage an ihren Ehemann „Weil Du mich lässt“ und überzeugte wieder einmal mehr durch Einfühlsamkeit, aber auch mit viel Humor, Witz und natürlich ihre großartigen Stimme.

Beatrice Egli: Photo-Credit by Christine Kröning

Die neue Schlagerprinzessin Beatrice Egli kann sich sicher sein, die Fans wollen sie “ Jetzt und hier für immer“. Derzeit ist die aktuelle DSDS-Siegerin auf „Glücksgefühle-Tour“ und das sie absolut dahinter steht, das war auch in Essen deutlich zu spüren.

Lou Bega, der seinen größten Hit „Mambo No. 5“ und ein Medley präsentierte, erzählte, dass er seinen Vater durch diese Krankheit viel zu früh verloren habe. Seinen größten Hit habe er ihm gewidmet – und bat nicht nur deshalb um Unterstützung.

Lou Bega und Carmen Nebel: Photo-Credit by Christine Kröning

Die nächsten 30 Jahre, schwor Stefanie Hertel, würde sie das Leben einfach nur genießen wollen. Musikalisch, privat und überhaupt. Seit ihrer Teilnahme bei „Let’s Dance“ hat sie einen richtigen Aufschwung erlebt. Klasse Performance und Ausstrahlung. Deshalb durfte sie sich auch ihren größten Wunsch direkt erfüllen – mitzutanzen beim Mamma Mia-Ensemble. Das machte sie klasse und nahezu perfekt.

In frühere Zeiten zurück, versetzten dann The Hollies. Ihr Markenzeichen, der dreistimmige Harmoniegesang, ist ein wirklicher Ohrenschmaus. Nicht umsonst wurden sie im Jahr 2010 in die legendäre „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Das Essener Publikum zollte der Band reichlich Beifall und das absolut zurecht.

The Hollies: Photo-Credit by Christine Kröning

„Nie vergessen“ wird man sicherlich auch die Gruppe Glasperlenspiel. Caro und Daniel verstehen es immer wieder grenzenlos wahrhaftig und ehrliche Musik zu präsentieren. Deshalb sind sie einfach „Grenzenlos“ (gut) so wie ihr gleichnamiges Album.

Der König von Mallorca Jürgen Drews stellte sein neuestes Werk „Kornblumen“ vor, die ihm ja offensichtlich Glück zu bringen scheinen. Mit dem „Bett im Kornfeld“ fing in den Siebzigern alles an. Er gehört mit zu den ganz Großen in der deutschen Musikszene und ist dabei stets auf dem Teppich geblieben. Immer höflich, mit Sinn für das Wesentliche – und süchtig nach Applaus, wie er selber sagt. Den bekam er reichlich im Ruhrpott.

Jürgen Drews: Photo-Credit by Christine Kröning

Wie es bei Königs zugeht, das wollte Showlady Carmen Nebel von Jan Smit gerne wissen. Der Niederländer, der in seiner Heimat ein wahrhaftiger Superstar ist, geht nicht nur bei Maxima und Willem Alexander gerne mal einen Kaffee trinken – nein, die beiden Hoheiten mögen ihn sehr gerne. „Vor allem die Eine“ stellte er dann musikalisch vor. Sicher ist damit seine Familie gemeint, denn Jan ist gerade zum dritten Mal stolzer Papa geworden.

Maite Kelly und Jan Smit: Photo-Credit by Christine Kröning

Einer der besten Sänger unserer Zeit ist zweifelsohne Max Raabe – klassisch ausgebildet wie sein gesamtes Palastorchester im Übrigen auch. Er begeisterte das Publikum mit seinen Hits der 20er Jahre. Sein Bekanntheitsgrad umfasst mittlerweile die ganze Welt. Er tourt in Europa, Asien, den USA und sogar in Israel.

Max Raabe: Photo-Credit by Christine Kröning

Last but not least, die Damen und Herren des „Lido des Paris“ und wie gewohnt das „Deutsche Fernsehballett“ sorgten wieder für tolle Tandarbietungen und ernteten dafür großen Beifall vom Publikum. „Thank You For The Music“, besser kann man den Abschluss nicht bezeichnen, den André Rieu mit seinem Orchester setzte.

Toll besetzte Sendung mit einer bestens aufgelegten Carmen Nebel, deren Vertrag zurecht bis 2015 verlängert wurde. Eine überaus zufriedenstellende Spendensumme für die deutsche Krebshilfe, wofür sich Dr. Fritz Pleitgen als Vorsitzender herzlich bedankte.

Die nächste Sendung kommt dann am 26.10.13 live aus der GETEC Arena in Magdeburg.

Shop24Direct - Musik, die Ihre Sprache spricht