Meldungen

Roland Kaiser unterschreibt Plattenvertrag bei Ariola

Tickets bei www.eventim.de

Schlager-Ikone Roland Kaiser hat einen langfristigen Plattenvertrag beim Münchener Majorlabel Ariola (Sony Music) unterschrieben. Das neue Studioalbum, an dem Kaiser gegenwärtig arbeitet und im Mai 2014 erscheinen soll, wird also bereits beim neuen Label veröffentlicht.

Das Jahr 2014 wird für den sympathischen Sänger ein sehr ereignisreiches werden. Am 3. Mai gibt er in der O2-World in Berlin ein einmaliges Jubiläums-Konzert getreu dem Motto „40 Jahre – 40 Hits“. Am 1., 2. und 9. August 2014 finden am Dresdener Elbufer wieder die Kaisermania’s statt. Außerdem spielt Roland Kaiser im Jubiläumsjahr 2014 sechs weitere große Open-Air-Konzerte.

Doch zurück zum Plattendeal. Manfred Rolef (VP Ariola GSA, Sony Music): „Wir sind sehr stolz, Roland Kaiser nun direkt bei Ariola unter Vertrag nehmen zu können. Roland ist einer der großen Ausnahmekünstler des deutschen Schlagers und hat ihn mit geprägt wie kaum ein anderer. Roland Kaiser ist seit vielen Jahren dem Hause Sony Music verbunden, früher als Künstler bei BMG/Hansa, später dann über unseren Vertriebspartner Jack White bzw. Gloriella Music. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm und sein erstes neues Studioalbum für Ariola in 2014.“

Roland Kaiser: „Seit 40 Jahren bin ich Sony eng verbunden. Dass ich nun zum Jubiläumsjahr unmittelbar mit der Ariola als starkem und innovativem Partner meine musikalische Karriere erfolgreich weiterführen werde, freut mich ganz besonders. Ich glaube nicht nur, ich bin mir sicher; es geht schon wieder los!“

Team Ariola & Roland Kaiser

Auf dem Foto von links nach rechts: Alexander Dimitrov (Head Of Promotion Ariola), Roland Kaiser, Elisabeth Angerer (Senior Director, Head Of A&R), Philip Ginthör (CEO Sony Music Entertainment GSA), Manfred Rolef (VP Ariola GSA, Sony Music), Dieter Semmelmann (Semmel Concerts)

Tickets bei www.eventim.de
Über Beate Dornfeld (554 Artikel)
Beate Dornfeld - Chefredakteurin: Schreibt Specials, CD-Besprechungen und ist zudem für den Newsbereich (u.a. Recherche) zuständig.