Meldungen

Der Schlager-Kaiser und sein Dresden

Der Kaisermania-Kult lockt 2016 fast 50.000 Leute an das Königsufer.

Tickets bei www.eventim.de
Roland Kaiser - Kaisermania 2016 Roland Kaiser, Kaisermania 2016 - Bildrechte Andreas Weihs.

Für ihn ist es immer wieder so etwas wie „heimkommen“. Seit 2003 – damals noch mit überschaubaren 3000 Fans – ist die Kaisermania am Elbufer ein fester Termin des Sommers und entwickelte sich in den Jahren zu einer Kultveranstaltung mit Partycharakter unter freiem Himmel. Für Sänger Roland Kaiser ist seine Beziehung, man muss schon sagen – seine Liebe zu Dresden, ein Glücksfall. Wie kaum anderswo feiert der 64-jährige Schlagersänger mit seinen Auftritten überragende Erfolge, begeistert seine Fans bis zur Extase, initiiert Mitsing-Chöre und Tanzorgien bis in die hintersten Reihen des riesigen Königsufer-Areals. 12.000 Fans haben hier an einem Abend Platz, viermal ist die Kaisermania in diesem Jahr ausverkauft – und das bereits schon lange vor dem Termin. Wer sich beim Ticketkauf Zeit läßt, muss unter Umständen mit einem Platz auf den umliegenden Brücken oder den Elbwiesen vorlieb nehmen.

„Wenn ich das Königsufer mit Euch so sehe, dann ist das für mich das ‚Beste am Leben‘. Ich bin hier zuhause!“ Auch wenn das wohl jeder hier schon weiß, es muss noch mal ausgesprochen werden und wird natürlich bejubelt. Schon ist es Zeit für den ersten musikalischen Gast des Abends: Maite Kelly. Gemeinsam singen sie den Hit „Warum hast Du nicht nein gesagt“. Später wird sie noch einmal für ein Medley und zum Finale zurück auf die Bühne kommen.

Dann gibt der Schlager-Kaiser Gas: „Kein Problem“, „Alles was du willst“ und „Manchmal möchte ich schon mit Dir“ – die Melodien sind bekannt und so sieht und hört man immer wieder Leute, die die Texte lauthals und verzückt mit einem vielsagenden Lächeln im Gesicht mitsingen. Die Party nimmt ihren Lauf und läßt sich nicht mehr stoppen. Man sieht Frauengrüppchen, die zur Musik tanzen, mit einem Prosecco in der Hand, und man sieht daneben Männercliquen die sich bierselig verträumt in den Armen liegen und „Santa Maria“ hinaus grölen. Wenn man nach Hintergründen suchen würde, wäre das schon ein bizarr anmutendes Bild. Doch die Kaisermania vereint den Banker und die Hausfrau, den Schlosser und die Studentin, Jung und Alt. Und keiner fragt warum. Es ist einfach so.

Nach noch nicht einmal einer halben Stunde im Anzug wird es auch dem Kaiser bei den noch immer sommerlichen Abendtemperaturen warm: „Der Punkt ist erreicht, liebe Freunde, wo ich Euch bitten muss, mir die Erlaubnis zu geben, meine Jacke auszuziehen.“ Nicht nur das Jackett, auch die Krawatte hat ihren Dienst getan. „Jetzt wird’s gemütlich!“ Unvermeidlich sind wohl die „Ausziehn“-Chöre, die Kaiser aber nur ein wissendes Lächeln abringen. Er singt seit vielen Jahren über die Liebe, über Seitensprünge und auch – wie er es einmal im Interview direkt sagte: über Sex. Dass er die Theorie seiner großen Hits auch mal einem Praxistest unterzogen hat, kann man als selbstverständlich annehmen.

Nach „Manchmal möchte ich schon mit Dir“ kriegt sich das Publikum kaum wieder ein vor Freude, „Oh wie ist das schön“ singen sie immer und immer wieder, der Sänger genießt diese Augenblicke sichtlich. Bevor er wieder tief in seine Liederkiste greifen wird, kommt die in Dresden aufgewachsene Sängerin Julia Kröhnert für zwei Lieder auf die Bühne. Ihr Duett „Hör auf dein Herz“, balladesk und in den Versen Sprechgesang, ist interessant arrangiert, bringt Abwechslung zwischen die großen Mitmach-Hits, vor allem aus früheren Tagen. Da bedient er sich reichlich und das erwarten auch seine Fans.

Roland Kaiser sammelt für diesen Abend all seine Erfolge und schreibt sie auf die Setliste, Lieder die jeder kennt, mit denen sich Erinnerungen verbinden, singt „Schach Matt“, „Dich zu lieben“, „Santa Maria“ und die Fans am Königsufer schunkeln, wippen mit den Beinen, Tanzen und Singen. Falschmachen kann der Sänger hier rein gar nichts. Die Kaisermania ist eine große Party, Unterhaltung pur, eine riesige Bühne, viel gleißendes Licht, links und rechts Videoleinwände und zum Schluß ein gigantisches Feuerwerk über der illuminierten Stadtsilhouette. Was will man mehr?

Fotogalerie bei Facebook: Roland Kaiser – Kaisermania 2016

Tickets bei www.eventim.de