Meldungen

Eine Kelly Solo!

Maite Kelly singt sich frei von der Familie und trifft dabei offensichtlich den Nerv ihres Publikums.

Lea & Rainer: Hier Video ansehen
Maite Kelly - Bühne in Dresden Maite Kelly auf der Bühne in Dresden. Bildrechte: Andreas Weihs

In den Zeiten, wo die Kelly Family sich wieder zusammen findet und (überraschenderweise) aus dem Stand in wenigen Minuten 50.0000 Tickets für ihre kommenden Konzerte verkauft, ist auch ein Sproß der Familie ganz allein äußerst erfolgreich: Maite Kelly. Die Zweitjüngste des Kelly-Clans hat durch die Zusammenarbeit mit Roland Kaiser einen Glücksfall heraufbeschworen und damit ihren persönlichen Startpunkt für den eigenen Schlager-Erfolg gesetzt. Neben ihrer Autorentätigkeit für den Schlager-Kaiser hat sie insbesondere durch das Duett „Warum hast du nicht nein gesagt“ viele neue Fans erreicht, die ihr den eigenen musikalischen Weitergang ermöglichten. Über 36 Millionen Mal wurde das Duett mittlerweile auf YouTube angeklickt. All das spielt der 37-jährigen in die Karten und beschert ihr auf der aktuellen Tournee volle Häuser. Es läuft sogar so gut, dass die Tour im Herbst fortgesetzt wird.

Es ist eine hitzige Atmosphäre im Dresdner Alten Schlachthof, und voll besetzt. Schon Minuten vor Konzertbeginn stehen einige Besucher in den Gängen, sind erwartungsfroh. Dabei kommt erst einmal die Vorband auf die Bühne und bis ihr Star Maite Kelly singt, wird es noch eine Weile dauern. Dennoch ist die Stimmung unter den Fans jetzt schon mehr als gut. Und dann kommen sie, die „erste deutsche Schlager-Boygroup“ Feuerherz. Die vier Jungs haben für ihren Auftritt nur wenig Zeit und setzen auf poppigen Schlager. Zu ihrer Ballade „Eine aus Millionen“ lassen sie hunderte Handylichter im Saal aufleuchten. Als „Rausschmeißer“ ihres kurzen Programms heizen sie mit einem Medley aus Schlager-Hits – von „Ich war noch niemals in New York“ bis „Tage wie diese“, den Saal noch einmal richtig auf. Und dann kommt endlich sie auf die Bühne, ohne Pause: Maite Kelly.

Maite Kelly - Konzert in Dresden: Feuerherz

Maite Kelly – Konzert in Dresden. Feuerherz – Bildrechte: Andreas Weihs


Die Nebelmaschine leistet gute Arbeit während die Kelly mit „Jetzt oder nie“ und „Eins zu Eins“ ihren Einstand in den Abend gibt. Einige Fans stehen jetzt schon, wippen im Takt der Musik und singen mit. Eingängiger Schlager erzeugt offensichtlich ein stimmungsvolles Gemeinschaftsgefühl. Die Sängerin bemüht sich um Natürlichkeit, gibt den Leuten das Gefühl, „ich bin eine von euch“ und verliert sich oft im Plauderton über Dies und Das. So erfährt man, dass die „Männer kommen und gehen, aber die Sicherheitsnadeln bleiben“, in Anspielung auf den perfekten Sitz ihres Kleides. Das kommt an. Als sie sich auf die Treppe setzt, kommt ein Zuruf aus dem Publikum „Pass auf die Beine auf!“ Es ist eben nicht so einfach, wenn man hübsch aussehen und gleichzeitig der Choreografie folgen möchte.
Maite Kelly - Konzert in Dresden

Maite Kelly – Konzert in Dresden. Bildrechte: Andreas Weihs


Das musikalische Spektrum des langen Konzertabends ist weiter gefächert, als man glaubt. Neben den Schlagern des aktuellen Albums „Sieben Leben für Dich“, hört man auch Lieder aus ihrer eigenen Vergangenheit, Kelly-Family-Erfolge (Roses of Red), ein paar Oldies (Vicky Leandros, Udo Jürgens und natürlich Roland Kaiser). Einige in Medley-Form. Das Publikum ist aus dem Häuschen, sie feiern, singen, tanzen. Was kann man sich als Künstler mehr wünschen?

Dass Maite nicht beim Comeback der Kelly Family dabei ist, dürfte sie kaum schmerzen. Der zweite Teil ihrer „Sieben Leben Tour“ ist für den Herbst fest gebucht und dieser Erfolg gehört ihr ganz allein. Den muss sie mit niemanden teilen.

Lea & Rainer: Hier Video ansehen