Meldungen

Wencke Myhre: Eingeliebt – Ausgeliebt (CD-Vorstellung)

Tickets bei www.eventim.de

Sie ist ein Kultstar und seit Jahrzehnten ein Garant für gute Musik – Wencke Myhre. Wer erinnert sich nicht gerne zurück an Zeiten, wo Schlager noch „Hit“ bedeutete und sich eine ganze Generation mit jener Musik identifizierte. Mit Gassenhauern wie „Beiß nicht gleich in jeden Apfel“, „Er hat ein knallrotes Gummiboot“, „Ein Sonntag im Bett“, „Lass mein Knie Joe“, „Wenn Gott eine Frau wär“ und „Vergeben, Vergessen (Es ist nicht vorbei)“ begeisterte sie ein Millionenpublikum.

Seit einigen Tagen gibt’s nun endlich neue Musik der sympathischen Sängerin, die in diesem Jahr bereits ihr 50. Bühnenjubiläum feiert. Die Arbeiten an „Eingeliebt – Ausgeliebt“, so der Titel ihres neuen Albums, dauerten über vier Jahre – eine lange Produktionszeit, die sich aber letztendlich gelohnt hat.

In Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Produzenten- und Songschreiber-Team Christoph Leis-Bendorff und Rudolf Müssig (u.a. Linda Feller, Roger Whittaker, Gerrit Winter und Schwesterherz) entstand ein Album, das moderne Schlager, Pop- und Countrysongs vereint. Wencke Myhre: „Es ist das stärkste und authentischste Album, das ich jemals gemacht habe.“

Recht hat sie, denn in „Ausgeliebt – Eingeliebt“ steckt jede Menge gutes Songmaterial, das meilenweit weg von herkömmlicher „Mainstream-Schlager-Ware“ ist. Wencke Myhre behauptet von sich, sie sei ein musikalischer „Allesfresser“, ihr sei das Musikgenre egal, es muss halt passen. Genau deshalb ist „Eingeliebt – Ausgeliebt“ auch ein kleines musikalisches Meisterwerk geworden – die Vielfalt macht’s!

Vom emotionalen Song „Papa, lass mich los“, der ihre Gefühle zum Tod ihres geliebten Vaters beschreibt, über „Eingeliebt – Ausgeliebt“, der sich humorvoll mit gescheiterten Beziehungen widmet, die fast schon frivole Nummer „Komm zu Bett“, bis hin zum rockigen „Neue Schuhe“, bietet der Silberling Musik für jede Gefühlslage.

Anspieltipps: „Eingeliebt – Ausgeliebt“ & „Neue Schuhe“

Eingeliebt - Ausgeliebt
CD: „Eingeliebt – Ausgeliebt“
Veröffentlicht: 2010
Label: Koch Universal

Bestellen / Download:

Hier bestellen!Hier bestellen!
Hier bestellen!Hier downloaden!

Trackliste:

01. Eingeliebt – Ausgeliebt
02. Ein Schuss zuviel
03. Dein Herz mein Herz
04. Papa lass mich los
05. Diese Welt ist so schön
06. Komm zu Bett
07. Neue Schuhe
08. Ein bisschen mehr ich
09. Es gibt sie noch die guten Sachen
10. Mann Mann Mann
11. Frauen kennen Frauen
12. Von dir werd ich geliebt

Tickets bei www.eventim.de
Über Dirk Neuhaus (937 Artikel)
Er gehört zur Stammbesetzung von Hit-Oase.de und schreibt News, verfasst Specials, Konzertberichte sowie CD-Besprechungen.

4 Kommentare zu Wencke Myhre: Eingeliebt – Ausgeliebt (CD-Vorstellung)

  1. Beatrice Hunziker // 14. März 2010 um 18:48 //

    Vielen Dank für den netten Bericht.

    Ich kann diesem nur beipflichten, die CD ist ein Meisterwerk. Eine Vielfalt musikalisch und texlich, einfach wunderbar. Die Songs sind Wencke auf den Leib geschrieben. Das Album ist weit entfernt vom viel zu oft gehörten Disco-Fox aus der Blechdose.

    Man hört sie raus, die handgemachte Musik. Piano, Banjo und die Streicher sind noch zusätzliche Würze auf diesem 12 Songs umfassenden Highlight. Wencke mit starker und unverwechselbarer Stimme, viel Power und genau soviel Gefühl bei Balladen und leisen Tönen. Bravo Wencke!

    Ich habe nur einen Favoriten. Die ganze CD!

    Mit lieben Grüssen
    Beatrice Hunziker

  2. Sylvia Schreitmüller // 14. März 2010 um 20:19 //

    Was für eine treffende CD-Bewertung!

    Natürlich haben wir uns auf diese neue CD gefreut, wenn uns auch mit der „Live 2008“-CD schon viele – zwar auch bekannte – Aufnahmen, die mit neuen Arrangements (die von Wenckes langjährigem Lebensgefährten und musikalischem Begleiter Anders Eljas geschrieben wurden) und daher in „neuem Gewand“ erklangen, ein wunderbares Geschenk gemacht wurde.

    Diese 12 brandneuen Titel haben wir dennoch mit großer Freude und Erwartung entgegen gefiebert, denn Wencke hat uns von der Zusammenarbeit mit Rudolf Müssig und Christoph Leis-Bendorff verraten, dass ihr diese unglaublich viel Freude gemacht hat. Und so klingt das Album auch: eine Lebensfreude, die mit viel Power, aber auch sagenhafter Feinfühligkeit zum Ausdruck kommt, besonders bei „Papa lass mich los“ und „Von dir werd ich geliebt“.

    Wencke beherrscht das gesamte musikalische Spektrum und auf dieser CD kann sie wirklich alles zeigen = singen. Ihre Stimme wird immer besser und am allerbesten ist sie live. Daher wäre es großartig, wenn Wencke die Ankündigungen, diese Titel in Clubs live zu präsentieren, wahr machen würde.

    Ein dickes Dankeschön an Wencke und Anders, den Wencke im liebevoll gestalteten Booklet ihren „Beethoven“ nennt, und der mit Piano, zusätzlichen Arrangements und noch viel mehr mitgewirkt hat.

    Unbedingt erwähnen und danken möchte ich aber auch Rudolf Müssig, der Texte geschrieben hat, die sich von gewöhnlichen Schlagertexten auf sehr wohltuende Weise abheben und sich durch Wortwitz und Intelligenz auszeichnen (der Begriff „eingeliebt“ ist im Wencke-Freundes- und Fankreis inzwischen ein „geflügelter Begriff“ geworden und wer weiss, ob er nicht irgendwann im Duden aufgenommen werden muss ?)und Christoph Leis-Bendorff, der wunderbare Melodien dazu komponiert hat. Endlich hat jemand mal eine Rumba für Wencke geschrieben und so gehört „Diese Welt ist so schön“ für mich zu den schönsten Liedern des Albums, welches in seiner Gesamtheit wie ein heller Stern am „Schlager“himmel leuchtet.

    Beim Dankesagen möchte ich aber auch Koch Universal nicht vergessen, die für dieses Album eine großartige Promotion leisten!

    ALLEN an dieser CD Beteiligten wünsche ich den Erfolg, den „Eingeliebt – Ausgeliebt“ unbedingt verdient!

  3. Marc Snijders // 15. März 2010 um 20:12 //

    Welch eine Super CD!

    Vielen Dank für den schönen Kommentar zu Wenckes neuster CD: „Eingeliebt-Ausgeliebt“.

    Ich bin so total begeistert von den schoenen Melodien, die witzigen, frechen und poetischen Texten und von Wenckes toller Stimme, die genau wie guter Wein immer besser wird!

    Wenn man mich fragt: welcher Titel gefällt Dir am besten, dann weiss ich es nicht! Rockig und sehr schwungvoll: „Komm zu Bett“, „Ein Schuss zuviel“, „Es gibt sie noch die guten Sachen“, „Neue Schuhe“ und sehr stark von der Melodie und Text; „Papa, lass‘ mich los“ und der sehr beeindruckende Song: „Von dir werd ich geliebt“, da glaubt man wieder direkt an die Liebe. -:) Super!

    Wencke weiss 100% genau wie sie die Texte von Rudolph Müssig und Christoph Leiss-Bendorff interpretieren und singen muss. Achtet mal darauf, auch auf Wenckes kleines Lachen bei einigen Titeln, das passt genau!
    Einige Titel habe ich neulich live gehoert mit einer kleinen Band aber da stand eine sehr grosse Dame, die genau wie ihr Lebenspartner Anders Eljas, der bei einigen Titeln Klavier spielt und Arrangements zu den Titeln geschrieben hat, noch immer die Liebe zur Musik, zum Beruf und dem Publikum zeigt.

    Ich kann nur sagen: Wencke und Team: vielen Dank für diese tolle CD und sehr viel Erfolg auf der Bühne und im Fernsehen mit diesen Liedern.

    Auch vielen Dank an alle bei der Plattenfirma die so sehr bei dieser Produktion präsent waren und etwas Gutes geleistet haben!

  4. Petra Neumann // 16. März 2010 um 19:50 //

    Wencke und ihr Team haben uns eine CD der Meisterklasse geschenkt!

    Außergewöhnlich gute Texte und großartige Arrangements, die besser nicht sein können. Ein absolut energiegeladenes authentisches Album, voller Lebenserfahrung, Freude, Gefühl und Herzblut. Mein Lieblingstitel? „Ein Schuss zuviel“ – „Komm zu Bett“ – „Neue Schuhe“ oder eher…? Nein, auf dieser CD gibt es für mich keinen Favoriten, hier sind alle Titel ein Meisterwerk. Danke dafür.

    Danke auch für die tolle Promotion dieser CD, danke an alle Beteiligten, an Wencke und Anders, und ich wünsche allen weiterhin viel Erfolg!

Kommentare sind deaktiviert.