Meldungen

Linda Hesse – perfektes Showcase in der Homebase Lounge in Berlin

Tickets bei www.eventim.de

Linda Hesse, ein Name den man sich unbedingt merken sollte. Schon im Alter von fünf Jahren wusste sie, dass sie Sängerin werden will. Die aus Halberstadt stammende Sängerin absolvierte neben der Schule eine Gesangsausbildung an der Kreismusikschule und nach dem Abitur stellte sie grundlegend fest: „Musik ist mein Leben, damit muss ich unbedingt weitermachen“.

Ihre ersten Gehversuche unternahm sie in der Kinderband „WIR3″. Die attraktive Sängerin zog später nach Berlin, um näher am Business zu sein (Tonstudios, Top-Produzenten). Träume nicht dein Leben, sondern leb‘ deinen Traum und nimm es selbst in die Hand“. Getreu dem Motto geht sie ihren eigenen Weg, hat ihren eigenen Musikstil und weiß ganz genau, was sie will.

Mit ihrem zauberhaften Lächeln, ihrer attraktiven Ausstahlung und ihrem unermeßlichen Ehrgeiz schafft die 24-Jährige es die Menschen um sich herum mitzureißen. Und mitgerissen hat sie alle im wahrsten Sinne des Wortes. Hinter ihr steht ein unglaublich starkes Team, das ganz fest an sie glaubt. Dieter Weidenfeld (u.a. auch Manager von Howard Carpendale), Joachim Horn Bernges (Texter, Produzent u.a. von Bonnie Tyler, Al Bano & Romina Power, Andrea Berg, Andreas Fulterer, Andreas Martin, Bernhard Brink, Christopher Barker, Claudia Jung, Drafi Deutscher, Francine Jordi, Howard Carpendale, Jan Smit, Jens Bogner, Matthias Reim, Michelle, Nino de Angelo, Peter Alexander, Peter Hofmann, Roger Whittaker, Roy Black, Simone u. Vicky Leandros) und last but not least Andre Franke (Texter, Produzent u.a. von Bonnie Tyler, Andreas Fulterer, Bernhard Brink, Claudia Jung, Francine Jordi, Howard Carpendale, Markus Wohlfahrt, Matthias Reim, Rosanna Rocci, Roland Kaiser, Simone) gehören zu dem Spitzenteam rund um Linda Hesse.

Die bezaubernde Sängerin ging wirklich einen langen steinigen Weg, aber eines muss man ihr hoch anrechnen – sie stellt alles ganz allein auf die Beine. Produzentensuche, Fotoshootings, Gestaltung der Webseite, Autogrammkarten, erste „Gefällt mir“ Klicks auf Facebook, der erste veröffentlichte Song, die erste Band zusammenstellen, einen Manager finden, die ersten Konzerte organisieren und spielen, das erste Mal auf einer Minitour und der erste Termin bei einer Plattenfima – all das bewältigte Linda Hesse in Eigenregie.

Linda Hesse

Am 10.10.2011 war es soweit. Produzent Andre Franke und Manager Dieter Weidenfeld luden viele Gäste aus der Musikbranche (Radio, Fernsehen, Plattenfirmen) ein. Aber auch Musikfans durfen Linda Hesses Showcase in der Homebase Lounge in Berlin miterleben. „Punktgenaue Landung“ – so lautet der Name ihres neuen Albums, welches Anfang 2012 im Handel erscheinen wird. Mit ihrer Liveband (Andre Franke: MD-Piano – Akkordeon – Mundharmonika – Gesang, Isabel Livia Wilhayn (Tochter von Andre Franke, die im übrigen das „Lisa Marie“ in Roland Kaisers Friedensangebot sang) – Gesang, Andrew Gräser – Gitarre – Gesang, Alex Grube – Bass – Gitarre, Michael Grabinger – Drums, Pivo Deinert – Gitarre) stellte sie dem Publikum 8 brandneue Songs vor. Die Songs wirken echt, nichts an ihr ist gekünstelt. Es sind Texte, die das Leben schreibt – naja vielleicht doch nicht ganz. Joachim Horn Bernges (GEMA Preisträger 2010) hat die wunderbaren Geschichten des Lebens in Texte verpackt und die richtigen berührenden Worte dazu gefunden. Die Musik stammte von Andre Franke (Songwriter und Produzent) aus Berlin.

Hier die Titelauswahl von Linda Hesse:

01. Meetingpoint
02. Irgendwie gut
03. Lass es sein
04. Punktgenaue Landung
05. D+B+E+A (Du Bist Ein Arschloch)
06. Ich bin ja kein Mann
07. Komm bitte nicht
08. Bleib bloß wie du bist
09. Ich bin ja kein Mann (Zugabe)

Mit dem Titel „D+B+E+A (Du bist ein Arschloch) konnten alle Frauen einmal so richtig ihre Wut über alle „EX-Schatzis dieser Welt“ rauslassen. Ein provokanter Song, der es textlich in sich hat, aber doch sehr erfrischend ist. „Komm bitte nicht“ wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Radio sehr gut laufen. Da bin ich mir absolut sicher. „Ich bin ja kein Mann“ – dieser Titel ist aussagekräftig und nimmt die Herren der Schöpfung auf die Schippe. Nur schade das der männliche Teil des Publikum die Zeile „Ich bin ja kein Mann“ nicht mitsingen wollte …

Mit ihrer Titelauswahl lag Linda Hesse auf alle Fälle voll im Trend der Zeit. Deutsche Texte gepaart mit einer Mischung aus Pop- und Rockelementen zeigen, dass die 24-Jährige auf dem richtigen Weg ist. Ihre Stimme, mal zart, mal naiv, mal rau und kraftvoll bestückt mit einer faszinierenden Melancholie geben ihren Liedern die entsprechende Würze. Das Publikum war jedenfalls von Linda Hesse regelrecht begeistert, so dass es im Anschluss für die Sängerin noch jede Menge Gespräche gab.

Unter den Gästen waren u.a.: Ronny Krappmann, Andreas Goldmann, Detlef Olle, Bodo Gießner, Roman Rybnikar, Alfred Duebell, Julia Jonas, Björn Teske, Van Velvet, Felix Jascheroff, Dr. Horst Herold.

Für weitere Infos zur Künstlerin klicken Sie auf: www.linda-hesse.de

Tickets bei www.eventim.de

1 Kommentar zu Linda Hesse – perfektes Showcase in der Homebase Lounge in Berlin

  1. Linda Hesse // 13. Oktober 2011 um 13:24 //

    Vielen Dank für den lieben Artikel liebes HitOase-Team. Als Dankeschön und für alle interessierten Leser hier ein Mitschnitt von meinen Konzert einen Tag davor bei Dresden 🙂

    Link: Youtube (Linda in Dresden)

    Viel Spaß damit… beste Grüße aus Berlin
    Linda Hesse

Kommentare sind deaktiviert.